Geschichte

Banner Geschichte

1948

1948

Das Ehepaar Christa und Hermann Laur gründet in Oberuhldingen, Deutschland die Firma Elektroteile GmbH Oberuhldingen (ETO) mit dem Fokus der Entwicklung und Fertigung von Transformatoren und legt damit den Grundstein für die heutige ETO GRUPPE.
1955

1955

ETO fertigt erstmals Elektromagnete für hydraulische Steuerungstechnik.
1961

1961

ETO befindet sich auf Expansionskurs und liefert weltweit. Dieses Wachstum kann am Standort Oberuhldingen nicht mehr gestemmt werden, woraufhin eine Zweigstelle mit Schwerpunkt der Dreherei im 35 Kilometer entfernten Eigeltingen gegründet wird.
1967

1967

ETO erweitert das Produktportfolio um Wechselstrommagnete.
1968

1968

Um den Fortbestand des Unternehmens zu sichern, gründet das kinderlose Ehepaar Laur die Christa und Hermann Laur-Stiftung. Bis heute ist sie der Garant für das Fortbestehen der ETO GRUPPE und unterstützt zahlreiche soziale Projekte in der Region.
1980

1980

In ABS-Bremssystemen von Nutzfahrzeugen kommen ab sofort Magnetventile und Radsensoren von ETO zum Einsatz.
1990

1990

ETO entwickelt und produziert elektronische Positionssensoren für Ventilmagnete und erweitert damit das Know-how im Bereich der Sensorik.
1992

1992

ETO legt den Grundstein für weiteres Wachstum: Die beiden deutschen Standorte Oberuhldingen und Eigeltingen werden am neuen Standort Stockach zusammengelegt. Dies hat optimierte Prozesse und mehr Platz für zusätzliche Kapazitäten zur Folge.
1999

1999

Die Elektroteile wird in ETO MAGNETIC KG umfirmiert.

Zudem erwirbt ETO die Mehrheitsbeteiligung an der EKS Elektromagnetik in Vaihingen/Enz, Deutschland.
2000

2000

ETO expandiert und gründet Standorte in Naperville, USA und Wrocław, Polen.
2002

2002

ETO erwirbt die ETO SENSORIC KG in Nürnberg, Deutschland.
2005

2005

Ausbau der Firmengruppe in Asien und Amerika:

ETO entwickelt und produziert ab sofort in Asien und gründet den Standort ETO MAGNETIC TECHNOLOGIES in Kunshan, China.

In Grand Rapids, MI/USA akquiriert ETO das Unternehmen LDI, Inc.
2007

2007

ETO vereint seine Komponenten aus Aktorik und Sensorik und bringt ein integriertes Modul mit Drucksensor und fünf Magnetventilen auf den Markt.
2010

2010

Veränderung der Unternehmensorganisation: ETO strukturiert sich weltweit in die Segmente Automobil, Nutzfahrzeuge und Industrie.
2014

2014

Produktionswachstum in Deutschland:

Der ETO-Standort in Stockach wächst und wird um eine zusätzliche Produktionshalle erweitert.
2015

2015

ETO ist nun auch in Indien präsent und gründet den Standort ETO MAGNETIC India in Bangalore, Indien.
2016

2016

ETO baut seine Präsenz in Amerika aus und gründet ETO MAGNETIC Mexico am Standort San Luis Potosí, Mexiko.

Der größte Auftrag der Unternehmensgeschichte bringt das bestehende Werk in Grand Rapids, USA an seine räumlichen Kapazitätsgrenzen. Der Umzug in ein neues ETO-Werk in Grand Rapids, nur drei Kilometer vom bisherigen Standort entfernt, erfolgt. Auf neues Wachstum ist man nun bestens vorbereitet, da das neu erworbene Grundstück zukünftige Erweiterungsmöglichkeiten bietet.
2017

2017

Ende des Jahres erweitert ETO die Produktionshallen in Stockach.
2018

2018

Voraussichtlich Mitte des Jahres steht der Bezug der neuen Hallen in Stockach an.

Hinweis zur Verwendung von Cookies auf dieser Seite

Indem Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.